Des Deutschen liebstes Kind ist und bleibt das Auto. Kein Wunder, denn Hersteller wie BMW, Mercedes und Porsche produzieren wahre Wunderwerke. Diese Kraftfahrzeuge erfreuen sich auch im Ausland großer Beliebtheit. Nicht umsonst ist dieser Industriezweig ein Motor der Konjunktur!

Allerdings sind wir nicht die Einzigen, die die Kunst des Autobaus beherrschen. Ferrari, Cadillac & Co: diese Namen lassen die Herzen der Autonarren höher schlagen. Immer mehr dieser prachtvollen Gefährte werden importiert – ob fahrbereit oder nicht. Mancher verbringt Monate und Jahre mit der Restaurierung.

Autokauf im Ausland – eigentlich kein Problem…

Der Markt ist riesig, die Angebote unüberschaubar. Jedoch sind auch hier bei der Einfuhr kompletter Fahrzeuge oder Ersatzteile gewisse Spielregeln zu beachten. Der Zoll achtet peinlich genau darauf, ob alle Papiere korrekt sind. Deshalb spart man Zeit und Nerven, wenn man sich mit den nötigen Unterlagen und Dokumenten (wie dem Kaufvertrag) an ein Übersetzungsbüro wendet, um sich von der Richtigkeit zu überzeugen.

Nichts ist lästiger, als unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren zu müssen, weil ein Dokument fehlerhaft ausgefüllt wurde: eine vermeidbare Situation!